Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lumpenproletariat und Kriminelle aus dem Maghreb
#1
"So langsam kann auch die "Lückenpresse" nicht länger verschweigen, welch kriminelles Gesindel, geistig ein wenig unterbelichtet, daher ohne Nix im Kopf, keine Intelligenz für eine ausreichende Schulbildung, Frau Merkel in geistig-ideologischer Eintracht mit Linken, Grünen und natürlich SPD ins Land importiert. -

Algerien, Marokko und Tunesien scheinen froh über die auf Kompromisslos gebürsteten "Refugees Welcome"-Brüller zu sein.

Die NZZ greift das Thema auf und spricht von "Export", mit dem man sich der schweren Jungs mit erheblichen Problematiken entledigen will.

So schreibt das schweizer Vorzeigeblatt

Zur weitaus grössten Gruppe gehören all diejenigen, welche bestenfalls über eine Grundschulausbildung verfügen. Die meisten Männer in dieser Kategorie haben bloss eine Art Anlehre gemacht und arbeiten zu miserablen Bedingungen in Fabriken, in Minen oder der Landwirtschaft. Sie leben in der Regel in einem engen, konservativen Milieu, das nach Jahrzehnten der Beeinflussung durch TV-Sender aus den Golfstaaten zunehmend rigide-islamisch geprägt ist. Aufgrund des katastrophalen Zustands des öffentlichen Bildungswesens haben sie weder je gelernt, selbständig zu denken, noch sind sie auf die Bedürfnisse der Wirtschaft in ihren Ländern vorbereitet worden. Das schlimmste Beispiel dafür liefert Algerien: Trotz Massenarbeitslosigkeit müssen chinesische Baufachleute und Ingenieure importiert werden, um Autobahnen, Staudämme oder U-Bahnen zu bauen.

weiter hier: 
http://www.nzz.ch/feuilleton/migrationsp...1.18681328
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Lumpenproletariat und Kriminelle aus dem Maghreb - von Peter Christian Nowak - 25.01.2016, 21:57

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste