Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Kosten für Flüchtlinge
#1
Nach den Wirtschaftsweisen und dem Kieler Institut für Weltwirtschaft hat auch das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln die Kosten der illegalen Einwanderung beziffert. Alle Institute gehen für 2017 von Mindestkosten für Unterbringung, Verpflegung und Integrationsmaßnahmen von rund 25-30 Milliarden Euro aus; die höchste Schätzung liegt bei 55 Milliarden. Dies alles ohne die Kosten der Krankenversicherung. Das ist, selbst wenn für man 2017 von 2,2 Millionen Migranten ausgeht, ein Geschenkt von 11. – 25.000 Euro pro Kopf, netto, und es dürfte 2017 nicht enden. Wer sich als Deutscher im eigenen Land diskriminiert fühlt, weil ihm solche Gaben vorenthalten werden, liegt womöglich nicht ganz falsch

Quelle: Nicolaus Fest-Blog
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Die Kosten für Flüchtlinge - von Peter Christian Nowak - 11.02.2016, 14:37

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste